Zweiter Nachhaltigkeitsbericht der VOLKSBANK WIEN AG

 

Im April 2018 hat die VOLKSBANK WIEN AG ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2017 veröffentlicht. Seit dem letzten Jahr hat sich viel getan – die genossenschaftliche Geschäftstätigkeit „aus der Region in die Region“ ist aber nachhaltig geblieben. Der genossenschaftliche Gedanke steht im Vordergrund und hat im Nachhaltigkeitsbericht 2018 einen noch größeren Fokus bekommen.

Der Bericht wurde am 25. April 2019 gesondert vom Geschäftsbericht veröffentlicht und legt Konzepte, Ergebnisse und Risiken in Bezug auf folgende Themen dar:

  1. Umweltbelange
  2. Sozial- und Arbeitnehmerbelange
  3. Menschenrechte
  4. Korruption und Bestechung
  5. Diversität

Genossenschaftliche Prinzipien

Nachhaltige Entwicklung ist die moderne Umsetzung der genossenschaftlichen Prinzipien. Das bedeutet, zeitgemäße Antworten auf aktuelle wirtschaftliche, ökologische und soziale Herausforderungen zu finden, die alle Anspruchsgruppen mit einschließen.

Die VOLKSBANK WIEN AG zeichnet sich durch genossenschaftliche Identität und nachhaltig gelebte Werte aus. Kunden, Partner und Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt. Wir wollen verantwortlich, nachhaltig, unternehmerisch, schnell und flexibel agieren. Wir respektieren die Menschenrechte und sind gegen jegliche Form von Diskriminierung. Korruptionsbekämpfung hat in der VOLKSBANK WIEN AG hohe Priorität. Diese Grundsätze sind in unserem „code of conduct“ festgehalten und werden von allen unseren Mitarbeitern gelebt.

Nachhaltigkeit ist Zukunft

Nachhaltige Entwicklung ist Zukunftsfähigkeit - sich bereits heute auf maßgebliche gesellschaftliche, ökologische und wirtschaftliche Trends einzustellen. GD DI Gerald Fleischmann unterstreicht: „Wir sind daher überzeugt, dass nachhaltiges Handeln für die VOLKSBANK WIEN AG langfristig auch mit wirtschaftlichem Erfolg verbunden ist.“

Das Nachhaltigkeitsmanagement wird bereits als fixer Bestandteil in der VOLKSBANK WIEN AG und im gesamten Volksbanken-Verbund gelebt. Die daraus resultierende Verantwortung für Mensch und Region hat eine hohe strategische Priorität und ist die Wertebasis für eine erfolgreiche Zukunft. Im Jahr 2018 konnte das Nachhaltigkeitsmanagement wesentlich verbessert werden. Die Bank ist stolz darauf, seit 2018 durch eine Mitgliedschaft beim United Nations Global Compact die Wichtigkeit des Themas Nachhaltigkeit in der Geschäftstätigkeit zu unterstreichen. Im Nachhaltigkeitsbericht 2018 wurde auch erstmals auf die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen eingegangen. Als Grundlage für den Nachhaltigkeitsbericht wurde eine Stakeholderbefragung mittels Online-Fragebogen durchgeführt, die daraus abgeleitete Wesentlichkeitsanalyse diente als Basis des Berichtes.

Themenübersicht

Die folgenden wesentlichen Themen, welche die Zukunftsfähigkeit der VOLKSBANK WIEN AG nachhaltig sichern, wurden im Rahmen einer Analyse im Vorfeld des Nachhaltigkeitsberichtes definiert und werden im Nachhaltigkeitsbericht in den einzelnen Kapiteln näher ausgeführt:

  • Code of Conduct und Compliance
  • Umgang mit Beschwerdemanagement und Datensicherheit
  • Regionale Produkte und Risikomanagement
  • Geförderte Finanzierungen im Bereich der Bauherrenmodelle
  • Produktpartner der VOLKSBANK WIEN AG
  • Digitalisierung und Innovation
  • Ressourcen 
  • Mitarbeiter und Mitarbeitervertretung
  • Sponsoring und Marketing

Partnerschaft

Partnerschaft steht im Mittelpunkt des Handelns der VOLKSBANK WIEN AG - bei Kunden, zwischen den Mitarbeitern sowie auch bei Produktlieferanten. Daher wurde im Rahmen des Nachhaltigkeitsberichtes 2018 auf die „Produktlieferkette“ der VOLKSBANK WIEN AG eingegangen und die Zusammenarbeit mit den Produktpartnern sowie deren Aktivitäten im Nachhaltigkeitsmanagement beleuchtet.

Die VOLKSBANK WIEN AG hat sich entschlossen, die strategische Kooperation mit der „Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken“ (Geno FinanzGruppe) in Deutschland zu verstärken. Die Kooperation auf Produktebene mit der Geno FinanzGruppe läuft bereits seit mehreren Jahren erfolgreich mit der TeamBank im Bereich der Konsumfinanzierung und wurde im Jahr 2015 durch den Verkauf der Volksbank Investments KAG an die „Union Investment Service Bank AG“ weiter verstärkt.

Auch 2018 war die Kooperation mit den Produktpartnern ein voller Erfolg, besonders mit der TeamBank und der Union Investment erzielte die VOLKSBANK WIEN AG wieder Rekordergebnisse und es konnte ein zweistelliges Wachstum erreicht werden. Im Fondsbereich verlief das dritte Jahr der Zusammenarbeit mit der Union Investment ebenso sehr gut, die ausgezeichneten Produkte der internationalen Fondsgesellschaft wurden vom österreichischen Markt sehr positiv aufgenommen.

Seit 1985 besteht eine Kooperation mit der ERGO Versicherung AG. In den meisten VOLKSBANK WIEN AG Filialen ist ein ERGO PlusPunkt-Berater stationiert, welcher einen umfassenden Beratungsansatz über die gesamte Produktpalette bietet. Den Kunden steht somit ein Ansprechpartner für alle Versicherungsfragen zur Verfügung. Für das Jahr 2019 wird eine neue Versicherungsstrategie ausgearbeitet.

Durch die erfolgreichen Kooperationen hat die VOLKSBANK WIEN AG einen weiteren wichtigen Meilenstein hin zu einer starken und effizienten Regionalbank erreicht.

Sustainable Development Goals

2015 verabschiedeten die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung, die Sustainable Development Goals (kurz: SDGs). Diese Ziele adressieren die Nachhaltigkeit auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene. Am 1. Jänner 2016 traten die SDGs mit einer Laufzeit von 15 Jahren in Kraft. Bei der Umsetzung arbeiten Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft zusammen, dementsprechend sind die SDGs auch für die VOLKSBANK WIEN AG von Bedeutung. Beginnend mit dem Jahr 2018 wurden deshalb den wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen der VOLKSBANK WIEN AG konkrete SDGs zugeordnet. Die für die VOLKSBANK WIEN AG relevantesten SDGs sind:

Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern.

Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern.

Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern.

Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen.

Die Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern.

Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen.

Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zur Justiz ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen.

Mitgliedschaft

Nachhaltigkeit bedeutet für die VOLKSBANK WIEN AG auch, gemeinsam Akzente nach innen und außen zu setzen. Mit gezielten Mitgliedschaften beweist die Bank Engagement und Commitment. Im Nachhaltigkeitsbericht sind ausgewählte, relevante Mitgliedschaften angeführt.

respACT

respACT
austrian business council for sustainable developement
Die VOLKSBANK WIEN AG steht für gesellschaftlich verantwortliches Handeln in ihrem unmittelbaren Umfeld. Mit respACT gibt es einen wertvollen Partner, um ökologische und soziale Ziele ökonomisch umzusetzen. respACT unterstützt die Mitgliedsunternehmen, ökologische und soziale Ziele ökonomisch und eigenverantwortlich zu erreichen.

Internationale Volksbanken-Vereinigung

Internationale Volksbanken-Vereinigung
Confédération Internationale des Banques Populaires (CIBP)
Die Internationale Volksbankenvereinigung (CIBP) ist eine Interessengemeinschaft, der Banken, Finanzinstitute und Bankenverbände angehören, deren Geschäftsmodell sich an den genossenschaftlichen Prinzipien und Werten orientiert.

Oikocredit Austria

Oikocredit Austria
OIKOCREDIT in Menschen investieren
Oikocredit ist eine internationale Genossenschaft, die Mikrofinanzinstitutionen, Kooperativen sowie kleine und mittlere Unternehmen in sogenannten Entwicklungsländern refinanziert. Das erforderliche Kapital für die Vergabe der Kredite in Afrika, Lateinamerika und Asien wird derzeit von rund 56.000 Privatpersonen und Organisationen zur Verfügung gestellt, die die gemeinnützige Organisation mit Geldanlagen ab EUR 200 unterstützen. Oikocredit vergibt Darlehen unabhängig von Religion, Kultur, Alter oder Geschlecht.

UNGC
United Nations Global Compact
Der UN Global Compact ist die weltweit größte Initiative zu Corporate Social Responsibility und nachhaltiger Entwicklung. Das Ziel der weltumspannenden Bewegung aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft: Die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten. Als zentrales Element des UN Global Compact gelten die 10 universellen Prinzipien und die Unterstützung der 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen.

Die Ausführungen im Nachhaltigkeitsbericht gelten gleichermaßen für den Konzern sowie auch für die Muttergesellschaft. Die Leistungsindikatoren werden in den Kennzahlentabellen getrennt ausgewiesen (VBW Konzern sowie VBW Einzel).

Download

Den gesamten Nachhaltigkeitsbericht zum Download finden Sie hier: