Neues Rating: Ein voller Erfolg für die VOLKSBANK WIEN

  • Banken werden regelmäßig von Ratingagenturen bezüglich ihrer Kreditfähigkeit geprüft und anhand ihrer Kennzahlen bewertet. Hier gilt dasselbe Prinzip wie bei jeder Schularbeit: Je mehr und je besser man es kann, desto besser schneidet man ab.

    Die zweitgrößte Ratingagentur der Welt, Moody’s, hat der VOLKSBANK WIEN AG mit der neuen Einstufung eine verdiente Auszeichnung verliehen: das Rating Baa2 und damit Investment Grade. Das beschreibt hohe Kreditwürdigkeit, Investmentqualität und gute Bonität und zeichnet eine Bank gerade in stürmischen Zeiten aus.

    3 entscheidende Faktoren wurden dabei von Moodys besonders gut bewertet:

    • die geringen Kreditrisiken
    • die stark verbesserte Kapitalausstattung
    • die sehr gute Liquiditätssituation

Positiver Blick in die Zukunft

  • Und nicht nur das, auch der Blick in die Zukunft fällt durchaus positiv aus, denn der weitere Ausblick für das Rating gilt als stabil. Das Rating ist Ausdruck für den erfolgreichen Weg, den die VOLKSBANK WIEN AG mit der Neuordnung des Volksbanken-Verbundes zurückgelegt hat. In den letzten 18 Monaten konnten alle wesentlichen Finanzkennzahlen aus eigener Kraft verbessert werden, ein Erfolg auf dem sich die Bank aber nicht ausruhen wird.

    Auch der Vorstandsvorsitzende der VOLKSBANK WIEN AG, DI Gerald Fleischmann sieht im Rating eine Auszeichnung für die harte Arbeit, die geleistet wurde. Die hohe Motivation, die das Investment Grade mit sich bringt, nutzt er für den Blick nach vorn: „Wir haben wirklich sehr schnelle Fortschritte gemacht! Wir stehen anerkannt auf soliden Beinen. Das bedeutet aber nicht, dass wir stehenbleiben. Im Gegenteil, wir wollen in ganz Österreich weiterwachsen.“

    Als Kernaufgabe des Jahres 2017 sieht Fleischmann klar das Wachstum im Bereich Finanzierung. Nach der KMU-Milliarde für Unternehmenskredite 2016 starteten die österreichischen Volksbanken die Wohnbau-Offensive 2017.

Umfassendes und starkes Finanzierungspaket für alle Kunden

  • Am heiß umkämpften Finanzierungsmarkt will und wird man mit einem umfassend geschnürten Leistungspaket überzeugen. Die Basis hierfür bildet die solide Kernkapitalbasis von über 12 Prozent. Die Finanzierung eines Eigenheims zu guten Konditionen ist hier die Grundvoraussetzung für jeden bestehenden sowie alle neuen Kunden. „Überzeugen wollen wir aber vor allem mit unserer hohen Beratungs- und vor allem auch Förderkompetenz, mit raschen Entscheidungen sowie mit der Entwicklung von umfassenden Finanzierungskonzepten“, erklärt Fleischmann.

    Komplettiert wird das attraktive Angebot der Wohnbau-Milliarde durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der start:gruppe bei Bauspardarlehen und mit der ERGO zum Thema Haushaltsversicherung.

    So gerüstet können die Wohnbauexperten der Volksbanken die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden in allen Aspekten erfüllen.