Nachhaltigkeitsbericht

 

Die VOLKSBANK WIEN AG zeichnet sich durch genossenschaftliche Identität und nachhaltig gelebte Werte aus. Sie bleibt gerade in Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung bewusst Regionalbank. Auf diese Weise fördert die VOLKSBANK WIEN AG den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg ihrer Kunden in der Region. Vertrauen, Kundenfokus und die Regionalität stellen Kernelemente der Arbeit der VOLKSBANK WIEN AG dar und machen sie damit zur „Hausbank“. Aus der Region in die Region.

Der Bericht für das Geschäftsjahr 2019 wurde am 22. April 2020 gesondert vom Geschäftsbericht veröffentlicht und zum ersten Mal in Übereinstimmung mit den Global Reporting Initiative (GRI) Standards erstellt (Option „Kern“). Er legt Konzepte, Ergebnisse und Risiken in Bezug auf folgende Themen dar:

  1. Umweltbelange
  2. Sozial- und Arbeitnehmerbelange
  3. Menschenrechte
  4. Korruption und Bestechung
  5. Diversität

Genossenschaftliche Prinzipien

Die VOLKSBANK WIEN AG handelt nach genossenschaftlichen Prinzipien. Diese Werte gehen auf den Mitbegründer des Genossenschaftswesens, Hermann Schulze-Delitzsch, zurück. Teil der Vision ist eine nachhaltige Unternehmenspolitik, die auf den Werten Freiheit & Verantwortung sowie den Kompetenzen Vertrauen & Verlässlichkeit beruht. Nachhaltige Entwicklung ist die moderne Umsetzung der genossenschaftlichen Prinzipien. Das bedeutet, zeitgemäße Antworten auf aktuelle wirtschaftliche, ökologische und soziale Herausforderungen zu finden, die alle Stakeholder-Gruppen mit einschließen.

Kunden, Partner und Mitarbeiter stehen bei der VOLKSBANK WIEN AG im Mittelpunkt. Wir wollen verantwortlich, nachhaltig, unternehmerisch, schnell und flexibel agieren. Wir respektieren die Menschenrechte und sind gegen jegliche Form von Diskriminierung. Korruptionsbekämpfung hat in der VOLKSBANK WIEN AG hohe Priorität. Diese Grundsätze sind in unserem „code of conduct“ festgehalten und werden von allen unseren Mitarbeitern gelebt.

Nachhaltigkeit ist Zukunft

Nachhaltige Entwicklung ist Zukunftsfähigkeit - sich bereits heute auf maßgebliche gesellschaftliche, ökologische und wirtschaftliche Trends einzustellen. DIE VOLKSBANK WIEN AG ist daher überzeugt, dass nachhaltiges Handeln langfristig mit wirtschaftlichem Erfolg verbunden ist.

Das Nachhaltigkeitsmanagement wird als fixer Bestandteil des genossenschaftlich organisierten Volksbanken-Verbundes in den regionalen Strukturen gelebt. Die Verantwortung für die Menschen und die Region hat eine hohe strategische Priorität und ist die Wertebasis für eine erfolgreiche Zukunft der "Hausbank".

2018 ist die VOLKSBANK WIEN AG dem United Nations Global Compact (UNGC) beigetreten. Das Bekenntnis zu den 10 Prinzipien der UN unterstreicht die Wichtigkeit von Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit in der Geschäftstätigkeit.

Die VOLKSBANK WIEN AG erstellt seit dem Geschäftsjahr 2017 einen Nachhaltigkeitsbericht nach Kriterien des NaDiVeg (Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz). Als Grundlage für den Nachhaltigkeitsbericht wurde eine Stakeholderbefragung mittels Online-Fragebogen durchgeführt und die daraus abgeleitete Wesentlichkeitsanalyse diente als Basis des Berichtes. Die wesentlichen Themen der Analyse wurden den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen zugeordnet.

Mit dem Geschäftsjahr 2019 wurde die Berichterstattung weiter professionalisiert und erstmals nach den Global Reporting Initative (GRI) Standards berichtet.

Themenübersicht

Die folgenden wesentlichen Themen, welche die Zukunftsfähigkeit der VOLKSBANK WIEN AG nachhaltig sichern, wurden im Rahmen einer Analyse im Vorfeld des Nachhaltigkeitsberichtes definiert und werden im Nachhaltigkeitsbericht in den einzelnen Kapiteln näher ausgeführt:

  • Code of Conduct und Compliance
  • Umgang mit Beschwerdemanagement und Datensicherheit
  • Regionale Produkte und Risikomanagement
  • Geförderte Finanzierungen im Bereich der Bauherrenmodelle
  • Produktpartner der VOLKSBANK WIEN AG
  • Digitalisierung und Innovation
  • Ressourcen 
  • Mitarbeiter und Mitarbeitervertretung
  • Sponsoring und Marketing

Partnerschaft

Partnerschaft steht im Mittelpunkt des Handelns der VOLKSBANK WIEN AG - bei Kunden, zwischen den Mitarbeitern sowie auch bei Produktlieferanten. Daher wurde im Rahmen des Nachhaltigkeitsberichtes auf die „Produktlieferkette“ der VOLKSBANK WIEN AG eingegangen und die Zusammenarbeit mit den Produktpartnern sowie deren Aktivitäten im Nachhaltigkeitsmanagement beleuchtet.

Die Kooperation auf Produktebene mit der „Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken“ läuft bereits seit mehreren Jahren erfolgreich mit der TeamBank im Bereich der Konsumfinanzierung und wurde im Jahr 2015 durch den Verkauf der Volksbank Invest KAG an die „Union Investment Service Bank AG“ weiter verstärkt.

Auch 2019 war die Kooperation mit den Produktpartnern ein voller Erfolg, besonders mit der TeamBank und der Union Investment erzielte die VOLKSBANK WIEN AG wieder Rekordergebnisse.

Mit der ERGO Versicherung AG hat die VOLKSBANK WIEN AG seit 1985 einen – zum wiederholten Male ausgezeichneten Service-Champion – als Versicherungspartner. Der Schwerpunkt liegt auf Versicherungslösungen für Privatkunden, denen hochwertige Produkte durch die Mitarbeiter der ERGO in den einzelnen Volksbank Filialen angeboten werden.

Sustainable Development Goals

2015 verabschiedeten die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung, die Sustainable Development Goals (kurz: SDGs). Diese Ziele adressieren die Nachhaltigkeit auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene. Am 1. Jänner 2016 traten die SDGs mit einer Laufzeit von 15 Jahren in Kraft. Bei der Umsetzung arbeiten Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft zusammen, dementsprechend sind die SDGs auch für die VOLKSBANK WIEN AG von Bedeutung. Beginnend mit dem Jahr 2018 wurden deshalb den wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen der VOLKSBANK WIEN AG konkrete SDGs zugeordnet. Die für die VOLKSBANK WIEN AG relevantesten SDGs sind:

Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern.

Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern.

Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen.

Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern.

Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen.

Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten.



Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zur Justiz ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen.

Mitgliedschaft

Nachhaltigkeit bedeutet für die VOLKSBANK WIEN AG auch, gemeinsam Akzente nach innen und außen zu setzen. Mit gezielten Mitgliedschaften beweist die Bank Engagement und Commitment. Im Nachhaltigkeitsbericht sind ausgewählte, relevante Mitgliedschaften angeführt.

UNGC
United Nations Global Compact
Der UN Global Compact ist die weltweit größte Initiative zu Corporate Social Responsibility und nachhaltiger Entwicklung. Das Ziel der weltumspannenden Bewegung aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft: Die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten. Als zentrales Element des UN Global Compact gelten die 10 universellen Prinzipien und die Unterstützung der 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen.

respACT

respACT
austrian business council for sustainable developement
Die VOLKSBANK WIEN AG steht für gesellschaftlich verantwortliches Handeln in ihrem unmittelbaren Umfeld. Mit respACT gibt es einen wertvollen Partner, um ökologische und soziale Ziele ökonomisch umzusetzen. respACT unterstützt die Mitgliedsunternehmen, ökologische und soziale Ziele ökonomisch und eigenverantwortlich zu erreichen.

Charta der Vielfalt

Charta der Vielfalt
Für Diversity in der Arbeitswelt
Mit der Unterzeichnung der Charta setzt die Volksbank ein klares Zeichen für gelebte Vielfalt und Respekt im Unternehmen und bekennt sich zur aktiven Wertschätzung all jener, die mit der Volksbank in Beziehung stehen – dies hat positive Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Gesellschaft in Österreich. Seit 2010 ist die Volksbank Unterzeichner der Charta der Vielfalt (VOLKSBANK WIEN AG als Nachfolgeinstitut).

Internationale Volksbanken-Vereinigung

Internationale Volksbanken-Vereinigung
Confédération Internationale des Banques Populaires (CIBP)
Die Internationale Volksbankenvereinigung (CIBP) ist eine Interessengemeinschaft, der Banken, Finanzinstitute und Bankenverbände angehören, deren Geschäftsmodell sich an den genossenschaftlichen Prinzipien und Werten orientiert.

Oikocredit Austria

Oikocredit Austria
OIKOCREDIT in Menschen investieren
Oikocredit ist eine internationale Genossenschaft, die Mikrofinanzinstitutionen, Kooperativen sowie kleine und mittlere Unternehmen in sogenannten Entwicklungsländern refinanziert. Das erforderliche Kapital für die Vergabe der Kredite in Afrika, Lateinamerika und Asien wird derzeit von rund 56.000 Privatpersonen und Organisationen zur Verfügung gestellt, die die gemeinnützige Organisation mit Geldanlagen ab EUR 200 unterstützen. Oikocredit vergibt Darlehen unabhängig von Religion, Kultur, Alter oder Geschlecht.

Die Ausführungen im Nachhaltigkeitsbericht gelten gleichermaßen für den Konzern sowie auch für die Muttergesellschaft. Die Leistungsindikatoren werden in den Kennzahlentabellen getrennt ausgewiesen (VBW Konzern sowie VBW Einzel).

Download

Den gesamten Nachhaltigkeitsbericht zum Download finden Sie hier:

 

Fotos: istockphoto.com (Warchi, TommL, VioletaStoimenova, robertsrob), Imagina Visual Collaboration, Virtual DynamiX multimedia and architecture GmbH, Photography Barbara Loschan, Matthias Heschl, VOLKSBANK WIEN AG