MiFID

  • Die EU-Richtlinie MiFID (Markets in Financial Instruments Directive) stellt neue Anforderungen an die gesamte europäische Finanzbranche und ist eines der umfangreichsten Regelwerke der letzten Jahre. Die Ziele von MiFID sind die Schaffung eines harmonisierten europäischen Wettbewerbsumfeldes durch Vereinheitlichung des Finanzmarktes, einheitliche Gestaltung, Verbesserung des Anlegerschutzes und Erhöhung der Markttransparenz. MiFID regelt die Beziehung von Kunden und Bank umfangreich und detailliert. MiFID stellt besondere Anforderungen an die Qualität der internen Organisation, sowie der Kontroll- und Reportingsysteme der Bank. MiFID erhöht die Transparenzverpflichtung (Veröffentlichung von außerbörslichen Geschäften und Verbesserung der Kundeninformation).
    Die Umsetzung erfolgt durch das Wertpapieraufsichtsgesetz 2007 (WAG 2007) und ist ab 01.11.2007 in Kraft.